Heidelbeereis
aus Milchkefir.

Die Sonne scheint und der Himmel ist blau. Und schon kommt meine Eisleidenschaft zum Tragen.
Wie gut, dass meine Milchkefirknollen fleißig produzieren und meine Gefriertruhe
immer klein geschnittenes Obst beherbergt.
Hast du auch Lust auf ein köstliches Eis? Dann probiert doch mal das Rezept aus!

ZUTATEN für 4 Portionen

  • 200 ml gekühlter Milchkefir
    (oder: 100 ml gekühlter Milchkefir und 100 ml kalte Sahne)
  • 500 g pürierte Heidelbeeren

HERSTELLUNG

  • Die gefrorenen Beeren in ein Gefäß geben, den Kefir darüber gießen und mit einem Pürierstab mixen. Natürlich funktioniert es auch sehr gut in einem Mixer.
  • Nach kurzer Zeit hat man ein leckeres Eis ohne Zuckerzusatz, etc..
  • In eine Dessertschale füllen, mit frischen Heidelbeeren, Sahne und für den Knack mit Granola dekorieren.
    Und dann nur noch genießen!

Ein paar Tipps für euer perfekte Eis:

  • Man kann jede Art von gefrorenem Obst verwenden. Beeren, Beerenmischungen oder andere Früchte sind das ganze Jahr im Handel erhältlich.
  • Wir frieren uns gerne das Obst der Saison ein, oft nur kurz z.B. frische Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Pflaumen, etc. und produzieren, sobald es gefroren ist, das Eis. 
  • Wichtig ist es, die Früchte vorher klein zuschneiden.
  • Natürlich könnt ihr auch Gewürze, Kräuter oder Schokostückchen zugeben. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
  • Ihr könnt das Eis auch einfrieren und ein paar Stunden bis Tage später herausholen. Es ist zwar steinhart, aber nach kurzer Antauzeit ist es wunderbar cremig wie nach der Zubereitung. Aussehen und Geschmack leiden nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.