Hibiskus-Kombucha.

Ein exotischer Aromat.

Hibiskus gehört zur Familie der Malvengewächse. Im arabischen Raum ist der Hibiskustee sehr beliebter und sicher vielen aus Urlauben unter dem Namen Karkadeh bekannt.

Variante 1: HIbiskus-ANSATZ mit Bergkräutertee und Rosenblüten

Unsere 1. Variante des Hibiskus-Kombuchas verfeinern wir mit Rosenblüten und Bergkräutertee. Es entsteht ein erfrischender, fruchtiger, leicht würziger Kombucha mit einem Hauch von Rose und einer wunderschönen roten Farbe. 
Die Hibiskusblüten sind reich an Inhaltsstoffen wie Gerb- und Schleimstoffen, Ballaststoffen, Polysacchariden, Fruchtsäuren und auch dem Antioxidans Vitamin C. Sie regen nicht nur den Stoffwechsel an, sondern wirken entwässernd, stärken unser Immunsystem und vieles mehr. Rosenblüten gehören seit Jahrtausenden ebenfalls zu den Heilpflanzen und geben hier dem Kombucha die feine Rosennote. Der Bergkräutertee verleiht ihm das leicht würzige Aroma.

ZUTATEN

6 g Bio-Hibiskusblüten
2 g Bio-Rosenblüten
2 Beutel Bio-Bergkräutertee
1 Kombucha-Pilz (Scoby)
100 ml Ansatzflüssigkeit
1 l Wasser
90 g Zucker

Informationen zu den Zutaten

EQUIPMENT

Gärgefäß *
1 luftdurchlässiges Abdecktuch
1 Gummi zum Verschließen
1 Kunststoffsieb
1 Kunststofflöffel
Bügelflasche * zum Abfüllen

Was wir für Equipment verwenden, siehst du hier:
Equipment für Kombucha

HERSTELLUNG

  • Die gewünschte Wassermenge aufkochen, die Blüten und den Tee damit überbrühen.
  • Den Teeansatz ca. 20 Minuten ziehen lassen.
  • Anschließend pro Liter Tee 90 g Zucker in dem fertigen Tee vollständig auflösen.
  • Den Tee auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und ein sauberes Gärgefäß bereitstellen.
  • Sobald der Tee abgekühlt ist, den Tee zusammen mit der Ansatzflüssigkeit (mind. 100 ml pro Liter) in das Gärgefäß füllen und den Kombucha-Pilz hinzugeben.
  • Das Gärgefäß mit einem Abdecktuch und dem Gummi verschließen (auch Gummiring etc. möglich).
  • Das Gärgefäß an einen warmen, lichtgeschützten Platz stellen (mind. 21°C ) und die nächsten Tage nicht bewegen, sodass sich ein neuer Pilz bilden kann.
  • Nach dem 6./7. Tag am besten den Ansatz mit einem sauberen Plastiklöffel probieren oder einen kleinen Teil zum Probieren abschütten.
  • Sobald der perfekte Geschmack erreicht ist, kann das fertige Getränk in eine Glasflasche abgefüllt und kühl gestellt werden.
  • Bei der Abfüllung ca. 10% des fertigen Getränks aufheben. Diese dienen als neue Ansatzflüssigkeit für den nächsten Brauvorgang. (Mehr schadet aber auch nicht).
  • Der fertige Kombucha kann mit einer Zweitfermentation veredelt werden.

Variante 2: HIbiskus-ANSATZ mit Grüntee

ZUTATEN

6 g Bio-Hibiskusblüten
3 g Gunpowder „Temple of Heaven“
1 Kombucha-Pilz (Scoby)
100 ml Ansatzflüssigkeit
1 l Wasser
90 g Zucker

Informationen zu den Zutaten

EQUIPMENT

Gärgefäß *
1 luftdurchlässiges Abdecktuch
1 Gummi zum Verschließen
1 Kunststoffsieb
1 Kunststofflöffel
Bügelflasche * zum Abfüllen

Was wir für Equipment verwenden, siehst du hier:
Equipment für Kombucha

HERSTELLUNG

  • Nach der Anleitung für Hibiskusblüten-Kombucha herstellen. Dabei die Rosenblütenblätter weglassen und den Bergkräutertee durch „Temple of Heaven“ ersetzen.

TIPP

  • Vor dem Trinken mit dem Rosenwasser nach eigenem Gusto abschmecken und dann genießen.

FERMENTATIONSDAUER

  • 7-10 Tage: Erfrischendes, prickelndes, süß-saures Getränk
  • 16 Tage: sehr saurer Geschmack
  • Nach 3 Wochen: Essig

Weitere Tipps und Tricks gibts bei der klassischen Kombucha-Herstellung.