Fluffige Burger-Buns mit Sauerteig.

Fluffige Brötchen für deinen perfekten Burger.

Brioche Burger-BRÖTCHEN.

Das Burger-Bun ist für einen köstlichen Burger genauso wichtig wie ein hervorragendes Pattie (vegetarisch oder nicht). Wir haben lange mit unserem Sauerteig experimentiert bis wir jetzt endlich das Rezept haben, das uns überzeugt und den Burger perfekt begleitet. Entstanden sind diese Buns mit einem leicht buttrigen (Fett ist eben auch hier ein Geschmacksträger für den Burger) und erfrischenden Geschmack, welcher den Burger nicht dominiert.

So ein Burger-Bun muss fluffig, aber zugleich doch auch fest sein. Das heißt, es muss alle Burger-Zutaten und die Soßen tragen, ohne dabei zu zerfallen und trotzdem die Soße aufnehmen und ein ausgeglichenes Mundgefühl erzeugen. Denn mal ehrlich: Wenn das Burger-Brötchen zerfällt oder zerbröselt ist der Genuss nur halb so groß.

Dafür ist ein leichter Brioche-Teig perfekt, der nicht so süß ist wie ein Hefezopf – und: Das Bun schmeckt nicht nur zum Burger, sondern auch köstlich zum Frühstück mit Marmelade, Kefir-Creme oder Nutella. Und genau das Rezept haben wir für euch, damit ihr morgens den Teig ansetzen und Abends genießen könnt! Inklusive Timeline für die Herstellung.

TIMELINE

Am Abend zuvor | 7:00 Uhr
Sauerteig-Starter mischen

11:00 Uhr
Zeit den Teig zu mixen

11:30 Uhr
Teig ruhen lassen (Autolyse)

12:00 Uhr
Teig kneten

12:15 uhr
Bulk-Fermentation

14:30 Uhr
Brötchen formen

14:45 Uhr
Brötchen ruhen und wachsen lassen

16:00 Uhr
Brötchen mit Ei einstreichen und Ofen vorheizen

16:15 Uhr
Brötchen backen für 20 Minuten

16:35 Uhr
Abkühlen lassen


Brioche Burger-buns mti Sauerteig
Brioche Burger-buns mti Sauerteig
Brioche Burger-buns mti Sauerteig

Rezept.

Brioche Burger-Buns mit Sauerteig

ZUTATEN  (für 6 Portionen)

  • 100 g aktiver Sauerteig
  • 430 g Mehl
  • 240 g Milch
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 10 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Sesamsamen zum Bestreuen

HERSTELLUNG

  • In einer Schüssel den Sauerteig, 300 g Mehl, die Milch, das Ei und den Zucker miteinander vermengen und gut durchrühren (mit einem Handmixer) bis ein homogener Teig entsteht. Anschließend den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und für 30 Minuten ruhen lassen.
  • Nun das Salz und nach und nach das restliche Mehl unterheben. Dabei den Teig ordentlich kneten. Am Ende sollte der Teig weich sein, leicht glänzen und nicht mehr an der Schüssel kleben.
  • Den Teig wieder abdecken und nun an einem warmen Ort für 2-3h gehen lassen. In der Zeit sollte sich der Teig ca. verdreifachen.
  • Jetzt ist es an der Zeit die Buns zu formen. Dazu den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und in 140 g-150 g schwere Portionen unterteilen.
    Um den Teig in „Bälle“ zu formen, die einzelnen Portionen etwas auseinander ziehen und die Außenkante in die Mitte falten. Danach das „Paket“ umdrehen und über die Tisch-Oberfläche ziehen/schleifen, bis schöne Kugeln entstehen.
  • Die Bröthcen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 1 h-1 h 30 min ruhen lassen. Sie sollten sich verdoppeln.
  • Den Ofen auf 180°C Umfluft vorheizen. Währenddessen die Brötchen mit dem aufgeschlagenen Ei einschmieren und nach gusto mit Sesam bestreuen.
  • Jetzt die Brötchen für 20 min goldbraun backen.

TIPP

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.