Ein besonderes Frühstück: Fruchtige Quarkcreme mit Leinöl.

GEsundes Frühstück für den Darm.

Seit vielen Jahren wechseln wir bei unserem Frühstück zwischen Porridges, Reis-Congee, Oats, Smoothie-Bowls und einer besonderen Quarkcreme. Grundlage für diese ist der Quark mit Leinöl, die sogenannte Öl-Eiweiß-Kost nach Dr. J. Budwig. Unsere leichte, energiereiche und sehr belebende Creme ist schnell zubereitet, sehr bekömmlich und sorgt für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Leinöl und Quark – Wirkung

Die Leinpflanze begleitet uns Menschen schon seit Jahrtausenden. Und das aus ihr gewonnene gold-gelbe, leicht nussige Leinöl ist für viele ein fester Bestandteil des täglichen Speiseplans. Es enthält wertvolle, für unseren Körper essentielle, ungesättigte Fettsäuren, wie die Omega-3-Fettsäure Alpha- Linolensäure (ALA). Unserer Körper benötigt sie u.a. für unterschiedliche Stoffwechselprozesse (siehe auch Leinsamen und Leinöl).

Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch und daraus hergestellte Lebensmitteln wie Quark enthalten schwefelhaltige Aminosäuren. Mischt man nun den Quark mit dem Leinöl, entsteht zwischen den Aminosäuren und den mehrfach ungesättigten Fettsäuren eine ideale Verbindung, die die Fettsäuren im Leinöl vor Oxidation schützt und ihre Aufnahme in unseren Körper fördert. Außerdem wird ihre Verträglichkeit und Verdaulichkeit erhöht.  

Geben wir noch Ballaststoffe in Form von geschrotetem Leinsamen und Obst hinzu, so unterstützen wir zusätzlich unsere Darmgesundheit.

Milchkefir. Fermentiert und Gesund.

Milchkefir wird auch als das „Getränk der 100-Jährigen“ bezeichnet. Das geht vermutlich auf seine ganzheitliche, gesundheitsförderne Wirkung zurück.
Die kleinen, weißen Knollen verwandeln Milch in ein probiotisches Getränk mit zahlreichen bioaktiven Inhaltsstoffen. Diese Zusammensetzung ist ebenso einzigartig wie die Zusammensetzung der enthaltenen Mikroorganismen selbst. Neben Milchsäurebakterien findet man auch Hefen in den Knollen und dem Getränk.
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sich seinen eigenen Milchkefir herzustellen: Kuhmilch, pflanzliche Milch oder mit Sahne. Und dann könnt ihr daraus auch euren eigenen Frischkäse herstellen – einen leichten und probiotischen Aufstrich, der durch einige Zutaten aufgepeppt werden kann. Hier erfahrt ihr wie.


Quarkcreme mit Leinöl
Quarkcreme mit Leinöl
Quarkcreme mit Leinöl
Quarkcreme mit Leinöl
Quarkcreme mit Leinöl
Quarkcreme mit Leinöl

Rezept.

Handkäs mit Milchkefir oder Sahnekefir

ZUTATEN 

  • 250 g Quark 
  • 3-4 EL Leinöl*
  • 3-4 EL tierische Milch nach Geschmack oder selbst hergestellter Milchkefir
  • 1 EL Honig (optional)
  • Saft 1 Orange
  • 4 EL frisch geschroteter Leinsamen*
  • Zimt und Kardamom nach Geschmack
  • frisches Obst nach Saison (z.B. Beeren, Apfel, Birne, Pfirsich, Granatapfel)
  • Nüsse und/oder Mus (Erdnuss-, Pistazien-, Mandel-, Sesammus (Tahini)) nach Geschmack

HERSTELLUNG

  • Quark, Leinöl und Milch miteinander zu einer glatten Creme verrühren. Den Leinsamen, den Saft und die Gewürze unterheben und die Masse in eine Schüssel geben.
  • Das Obst und die Nüsse und/oder Mus darauf verteilen und die Creme genießen.

TIPPS

  • Die Quarkcreme kann man auch herzhaft zubereiten und als Dip oder Aufstrich mit Gemüse oder Kräuter wie Zwiebel, Porree, Knoblauch, Bärlauch und Schnittlauch zu Pellkartoffel, Bratlingen, einer Sauerteigschnitte etc. genießen.  
  • Es sollte kalt gepresstes Bio-Leinöl verwendet werden.
  • Leinöl ist sehr empfindlich gegenüber Luft, Licht und Hitze. Daher muss die Flasche immer gut verschlossen, lichtgeschützt und kühl aufbewahrt werden.
  • Außerdem sollte Leinöl nur in der kalten Küche verwendet werden. Durch Hitze werden die Fettsäuren in schädliche Transfettsäuren umgewandelt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.