Kombuffee-Oat.

Für Liebhaber von Kaffee, Kombucha und Porridge – der Koffeinkick im Glas.

Fermentiertes Getreide mit Kombuffee.

Wir lieben Kaffee und Flocken zum Frühstück. Also lasst es uns kombinieren! Wir haben für den Ansatz der Flocken einfach anstelle der anderen fermentierten Getränke den Kombuffee genutzt. So sind beide Frühstückslieblinge im Glas kombiniert und es entsteht eine gesunde nährstoffreiche, lang sättigende und vor allem probiotische Mahlzeit. Das enthaltene Koffein bringt unseren Kreislauf auf Trapp, stimuliert unsere Psyche, verbessert unsere Konzentration und beseitigt Müdungserscheinungen – so ist dieser Oat auch bestens als kleine Zwischenmahlzeit gegen Leistungstiefs geeignet.

Unterstützen wird das zusätzlich auch durch die Nüsse: denn Nüsse, so auch die Haselnüsse, sind wahre Energielieferanten. Haselnüsse enthalten neben Ballaststoffen, hochwertigem pflanzlichen Eiweiß, Mineralstoffen, viel Vitamin E und eine Menge ungesättigter Fettsäuren. Sie regen unsere Gehirnleistung an und werden daher wie andere Nüsse auch als Brainfood bezeichnet – Ideal für ein Power-Frühstück oder einen Power-Snack.

Fermentiertes Getreide. Gesund und Nährstoffreich.

Durch das Einweichen der Inhaltsstoffe wie (Pseudo-)Getreide, Körner, etc. entstehen leichtbekömmliche Nahrungsmittel mit zusätzlichen Inhaltsstoffen und positiven Effekten auf unsere Gesundheit, denn die Nährstoffdichte, die Bioverfügbarkeit und die Verdaulichkeit werden erhöht. Gleichzeitig werden in und auf den Zutaten natürlich vorkommende Mikroorganismen aktiv und erhalten Unterstützung durch die aus den Fermenten, so dass unsere Damflora vielseitig profitieren kann. Je nach Zutaten enthalten sie Proteine, essentielle Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6, lösliche und unlösliche Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Eisen, Vitamine und Antioxidantien.
Mehr zu fermentiertem Getreide findet ihr hier: Fermentiertes Getreide


Rezept.

Kombuffee-Oat

ZUTATEN 

  • 60 g Haferflocken
  • 1 EL geschroteter Leinsamen
  • 2 EL geröstete, gemahlene Haselnüsse
  • 120-150 ml Kombuffee (je nach gewünschter Konsistenz)
  • 1-2 TL Leinöl*
  • 1 TL Ahornsirup (optional)
  • je 1 Prise Vanille, Kardamom 
  • 1 Pfirsich
  • Hanfsamen 
  • „Alles Liebe“ von Sonnentor*

HERSTELLUNG

  • Die Flocken, den Leinsamen, die Haselnüsse, den Jogurt, die Gewürze und den Kombuffee mischen und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
  • Am nächsten Morgen oder vor dem geplanten Verspeisen das Leinöl untermischen und mit dem Obst, den Hanfsamen und dem Blütengewürz toppen und genießen. 

TIPPS

  • Anstelle von Kombuffee eignet sich auch hervorragend normaler Kaffee.
  • Die beerig-pfeffrige Bio- Gewürz-Blütenmischung „Alles Liebe“ von Sonnentor* hat nicht nur einen herrlichen Duft und einen einmaligen fruchtig-säuerlichen Geschmack mit einem Hauch von Rose und rosa Pfeffer, sie gibt Speisen auch eine tolle Farbe.

Unsere Empfehlungen.

Für das Gelingen der Fermentation und ein tolles Geschmackserlebnis haben wir hier ein paar Empfehlungen für euch.
Das benutzen wir und ihr könnt es direkt auf Amazon oder Fairment finden.
Bei einer Bestellung bei Fairment erhaltet ihr mit dem Code Weltdermikroben10 auf die Bestellung 10% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.