Wasserkefir mit Zwetschge und Sternanis.

Der erfrischende Durstlöscher im Spätsommers.

Die Zwetschge, eine duftende Botin des Spätsommers, ist einfach köstlich in einem Wasserkefir – eisgekühlt an einem warmen Spätsommertag.

Zwetschge

Die ovale, blau-violette, süßlich-saure Zwetschge ist eine Steinfrucht und gehört zur Familie der Rosengewächse. Sie ist reich an Mineralstoffen, Vitaminen und unlöslichen Ballaststoffen (Pektin, Zellulose), die unsere Verdauung regeln. Anthocyane, die zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen, geben ihr die Farbe und wirken als Antioxidantien Abwehrkräfte stärkend und Zellen schützend. Der hohe Gehalt an Fruchtzucker liefert unserem Körper viel Energie. 
Und übrigens, ihr Duft kommt von dem weißlichen Duftfilm, einer Wachsschicht, die sie vor dem Austrocknen schützt.

Sternanis

Der achtzackige Sternanis ist eine alte Gewürz- und Heilpflanze. Er hat ein unverkennbar süßes, leicht scharfes, an Anis erinnerndes Aroma. Er enthält Flavonoide, Saponine, Gerbstoffe und ätherische Öle, wie das Anethol, die ihm den Duft verleihen.  Seine krampf- und schleimlösende, antibakterielle, antiviruelle und wärmende Wirkung wird in der ganzheitlichen Medizin sehr geschätzt. In unseren Küchen wird er meist in der Weihnachtsbäckerei und im chinesischen Fünf-Gewürze-Pulver benutzt.

Wasserkefir – Fermentationsphasen

Bei der Herstellung von Wasserkefir gibt es 2 Hauptfermentationsphasen:

  • Erstfermentation: Die Wasserkefirkristalle werden mit Zuckerwasser (gesüßtem Tee oder Saft) und Trockenfrüchten in ein Gärgefäß gegeben. Dort verstoffwechseln sie den Zucker und die weiteren Inhaltsstoffe zu organischen Säuren, Vitaminen und Co.
  • Zweitfermentation: Der fertige und abgefüllte Wasserkefir wird in einer Bügelflasche mit weiteren Zutaten versehen und aromatisiert.

Rezept: Wasserkefir mit Zwetschge und Sternanis

Rezept für die Zweitfermentation

ZUTATEN

  • ca. 800 ml Wasserkefir aus der Erstfermentation (hergestellt mit Datteln und Zitrone)
  • 3-4 Zwetschgen (je nach Größe)
  • 1 kleiner Sternanis *

HERSTELLUNG

  • Die Zwetschgen in kleine Stücke schneiden und mit dem Sternanis in die Fermentationsflasche geben.
  • Den Wasserkefir einfüllen und oben 2-3 cm Raum für die Kohlensäureentwicklung frei lassen.
  • Die Flasche verschließen und den Ansatz 1-3 Tage bei Raumtemperatur fermentieren lassen. Ruhig öfter probieren, bis Geschmack und Kohlensäuregehalt stimmig sind.
  • Damit beides länger so erhalten bleibt, den Wasserkefir in den Kühlschrank stellen. Das verlangsamt die Fermentation.

TIPP
Vor dem Kühlstellen den Basilikumstängel entfernen. Dadurch wird der Geschmack nicht intensiver.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R
!


Für die eigene Wasserkefir-Produktion:

Das verwenden wir bei uns in der Küche. Ihr könnt es direkt auf Amazon finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.