Kombucha mit Pfirsich und Kiwi.

Die Vitaminbombe im Glas.

Obst. Gemüse. Kräuter. Gewürze.

Bei dieser Kombination hat man nicht nur den Sommer im Glas, sondern auch eine einmalige Geschmackskombination und eine unglaubliche Vitaminbombe.
Ein Kombucha, der wie ein Eistee schmeckt.

Pfirsich

Er gehört zu Familie der Rosengewächse und seine weiß-gelblichen bis gelblich-roten, betörend duftenden Früchte mit der weichen Haut gehören ebenso wie die Aprikosen zu den Steinfrüchte. Durch ihren hohen Wassergehalt (ca. 90 %) sind sie sehr erfrischend und ein idealer Durstlöscher im Sommer. Sie haben wenig Kalorien, aber umso mehr gesunde Inhaltsstoffe. Dazu zählen Ballaststoffe, Mineralstoffe (Calcium, Kalium, Magnesium), Vitamine (Beta-Carotin, Vitamin B1, B2, B3, Vitamin C, Vitamin E) und viele mehr.
Es gibt verschiedene Sorten, die sich auch im Aroma unterscheiden: weiß- und gelbfleischige Pfirsiche, Weinbergpfirsiche, Plattpfirsiche.

Kiwi

Die Kiwi, eine Schlingpflanze, kommt ursprünglich aus China und erhielt ihren heutigen Namen Ende der fünfziger Jahre von den Neuseeländern. Ihre Früchte, auch Chinesische Stachelbeere genannt, sind kleine, grün-gelbe Powerfrüchte mit jeder Menge wertvoller Inhaltsstoffe. Vor allem Vitamin C und E sowie Mineralstoffe (Calcium, Kalium, Eisen) regen unser Immunsystem und unseren Stoffwechsel an und jede Menge Ballaststoffe sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und eine gute Verdauung.

Kombucha. Mikroben in Aktion.

Es gibt zwei hauptsächliche Fermentationsphasen bei der Herstellung von Kombucha:

  • Erstfermentation: Die Magie beginnt. Mikroben wandeln den Zucker und weitere Inhaltsstoffe des Teeansatzes um.Durch unterschiedliche Stoffwechselprodukte entsteht ein süß-saures Gärgetränk – der Kombucha.
  • Zweitfermentation: In der Zweitfermentation kann der Kombucha aromatisiert werden. Außerdem erhält er hier noch mehr Kohlensäure.

Für dieses Kombucha-Rezept, benötigst du eine abgeschlossene Erstfermentation. Wir empfehlen einen Ansatz mit Gunpowder (Grüntee).


Kombucha mit Pfirsich und Kiwi

Rezept Für die Zweitfermentation.

Kombucha mit Pfirsich und Minze

Rezept für die Zweitfermentation

ZUTATEN 

  • ca. 800 ml fertiger Kombucha nach der Erstfermentation (hergestellt mit dem Grüntee Gunpowder)
  • 1 Plattpfirsich
  • 1 Kiwi
  • evtl. ein kleines Minzblatt

HERSTELLUNG

  • Den Pfirsich entsteinen und in kleine Stücke schneiden
  • Die Kiwi schälen und in kleine Stücken schneiden
  • Beide Zutaten in die Fermentationsflasche geben und den Kombucha bis ca. 2,5 cm unter den Rand auffüllen.
  • Das Gärgetränk 1-3 Tage bei Raumtemperatur fermentieren lassen.
  • Immer mal wieder probieren und auf die Kohlensäureentwicklung achten.
  • Sind Geschmack und Kohlensäuregehalt passend, wir das Getränk in den Kühlschrank gestellt.

TIPPS

  • Die Zutaten können vor dem Kühlstellen abgeseiht werden. Sie bereichern Müslis, Smoothies etc.
  • Das Minzblatt gibt dem Kombucha einen leicht würzigen kühlen Effekt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Unsere Empfehlungen.

Für das Gelingen der Fermentation und ein tolles Geschmackserlebnis haben wir hier ein paar Empfehlungen für euch.
Das benutzen wir und ihr könnt es direkt auf Amazon oder Fairment finden.
Bei einer Bestellung bei Fairment erhaltet ihr mit dem Code Weltdermikroben10 auf die Bestellung 10% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.