Kombucha mit Cantaloupe-Melone, Apfel und Minze.

Süß, furchtig mit einem Spritzer Säure.

Obst. Gemüse. Kräuter. Gewürze.

Cantaloupe-Melone

Die Cantaloupe-Melone mit ihrem süßen, orangenen Fruchtfleisch ist süß und aromatisch. Daher wird sie in Deutschland auch häufig als Zuckermelone bezeichnet. Sie wurde bereits vor 5000 Jahre im Iran kultiviert. Ihren Namen aber hat sie aus einem Anbaugebiet nördlich von Rom: Um 1700 wurde sie in Cantalupo in Sabina auf päpstlichem Boden aus Samen, die aus Armenien importiert wurden, gezogen.
Sie hat einen hohen Vitamin-Gehalt: A, B und C und enthält außerdem Calcium, Phosphor, Mangan, Omega-3-Fettsäuren sowie Kalium. Dadurch wird sie regulierend auf den Elektrolyte-Haushalt, stärkt das Immunsystem und wirkt positiv auf das Herz-Kreislauf-System.
Generell gilt: Desto kleiner die Melone, desto mehr Nährstoffe enthält sie.

Äpfel

„An apple a day keeps the doctor away.“ – Diesen Spruch hat wohl jeder schon mal gehört. Und da ist bekanntermaßen auch was dran, denn Äpfel enthalten viele Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Vitamin A, B, C, E, sowie Folsäure und Panthotensäure. Dadurch können Äpfel unter anderem antioxidativ, entzündungshemmend und Immunsystem stärkend wirken.
Der hohe Gehalt an organischen Säuren gibt dem Kombucha eine frische, spritzige Säure.

Kombucha. Mikroben in Aktion.

Es gibt zwei hauptsächliche Fermentationsphasen bei der Herstellung von Kombucha:

  • Erstfermentation: Die Magie beginnt. Mikroben wandeln den Zucker und weitere Inhaltsstoffe des Teeansatzes um.Durch unterschiedliche Stoffwechselprodukte entsteht ein süß-saures Gärgetränk – der Kombucha.
  • Zweitfermentation: In der Zweitfermentation kann der Kombucha aromatisiert werden. Außerdem erhält er hier noch mehr Kohlensäure.

Für dieses Kombucha-Rezept, benötigst du eine abgeschlossene Erstfermentation. Wir empfehlen einen Ansatz mit Gunpowder (Grüntee).


Rezept Für die Zweitfermentation.

Kombucha mit Pfirsich und Minze

Rezept für die Zweitfermentation

ZUTATEN 

  • ca. 800 ml Kombucha (hergestellt mit dem Grüntee Gunpowder)
  • 1/8 Cantaloupe-Melone
  • 1/2 Apfel
  • 1 kleinen Minzstängel

HERSTELLUNG

  • Die Melone zerteilen und von dem verwendeten 1/8 die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen.
    Anschließend die Melone in kleine Stücke schneiden.
  • Den Apfel halbieren, ebenfalls entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Beide Zutaten in die Fermentationsflasche geben und den Kombucha bis ca. 2,5 cm unter den Rand auffüllen.
  • Das Gärgetränk 1-3 Tage bei Raumtemperatur fermentieren lassen.
  • Immer mal wieder probieren und auf die Kohlensäureentwicklung achten.
  • Sind Geschmack und Kohlensäuregehalt passend, wir das Getränk in den Kühlschrank gestellt.

TIPPS

  • Die Zutaten können vor dem Kühlstellen abgeseiht werden. Sie bereichern Müslis, Smoothies etc.
  • Das Minzblatt gibt dem Kombucha einen leicht würzigen kühlen Effekt.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Unsere Empfehlungen.

Für das Gelingen der Fermentation und ein tolles Geschmackserlebnis haben wir hier ein paar Empfehlungen für euch.
Das benutzen wir und ihr könnt es direkt auf Amazon oder Fairment finden.
Bei einer Bestellung bei Fairment erhaltet ihr mit dem Code Weltdermikroben10 auf die Bestellung 10% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.