Zucchini-Oats darmgesund.

Gemüse zum Frühstück.

ZOATS: Gesundes Frühstück für den Darm.

Wir lieben gesunde, leckere, sättigende und pflanzliche Frühstück-Bowls mit Flocken in Form von Porridge, Bowls oder Oats warm genauso wie kalt! Sie liefern uns u.a. komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe sowie pflanzliches Eiweiß. Abhängig von den weiteren Zutaten entsteht ein sehr gesundes Gericht, das unsere Darmflora unterstützt und rundum unser Wohlbefinden steigert. Hey und außerdem könnt ihr direkt schon die erste Portion Gemüse zum Frühstück verspeisen.
Am liebsten kombinieren wir unser darmfreundliches Porridge mit Zucchini und schnell werden aus Oats die Zoats. Dadurch erhält das Frühstück zum einen eine Zusatzportion an Ballaststoffen, Vitaminen und Proteinen und zum anderen haben Zucchini keinen starken Eigengeschmack und kaum Kohlenhydrate. Sie eignen sich somit als gesunde, volumenvergrößernde Füllstoffe. Das spart Kalorien, belastet unseren Körper weniger und hält uns lange satt – ein besonderer Vorteil für Ernährungsbewusste, Hungrige oder Liebhaber großer Portionen. 

Die kleinen farbenfrohen Früchtchen on top haben auch viel zu bieten: reichlich Vitamin C und E, Ballaststoffe wie Pektine, Mineralstoffe wie Kalium und Zink als auch Gerb- und Pflanzenfarbstoffe (Anthocyane). Diese blauen Farbstoffe verleihen den Beeren ihre Farbe. Heidelbeeren können durch ihre Inhaltsstoffe u.a. entzündungshemmend, antibakteriell, Immunsystem stärkend, zellerneuernd, blutdrucksenkend, harntreibend, verdauungsregulierend, adstringierend wirken. 

Milchkefir. Fermentiert und Gesund.

Milchkefir wird auch als das „Getränk der 100-Jährigen“ bezeichnet. Das geht vermutlich auf seine ganzheitliche, gesundheitsförderne Wirkung zurück.
Die kleinen, weißen Knollen verwandeln Milch in ein probiotisches Getränk mit zahlreichen bioaktiven Inhaltsstoffen. Diese Zusammensetzung ist ebenso einzigartig wie die Zusammensetzung der enthaltenen Mikroorganismen selbst. Neben Milchsäurebakterien findet man auch Hefen in den Knollen und dem Getränk.
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten sich seinen eigenen Milchkefir herzustellen: Kuhmilch, pflanzliche Milch oder mit Sahne. Und dann könnt ihr daraus auch euren eigenen Frischkäse herstellen – einen leichten und probiotischen Aufstrich, der durch einige Zutaten aufgepeppt werden kann. Hier erfahrt ihr wie.

Fermentiertes Getreide. Gesund und Nährstoffreich.

Durch das Einweichen der Inhaltsstoffe wie (Pseudo-)Getreide, Körner, etc. entstehen leichtbekömmliche Nahrungsmittel mit zusätzlichen Inhaltsstoffen und positiven Effekten auf unsere Gesundheit, denn die Nährstoffdichte, die Bioverfügbarkeit und die Verdaulichkeit werden erhöht. Gleichzeitig werden in und auf den Zutaten natürlich vorkommende Mikroorganismen aktiv und erhalten Unterstützung durch die aus den Fermenten, so dass unsere Damflora vielseitig profitieren kann. Je nach Zutaten enthalten sie Proteine, essentielle Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6, lösliche und unlösliche Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Eisen, Vitamine und Antioxidantien.
Mehr zu fermentiertem Getreide findet ihr hier: Fermentiertes Getreide



Zoats: Fermentiertes Getreide mit Zucchini
Fermentiertes Getreide mit Zucchini
Fermentiertes Getreide mit Zucchini

Rezept.

Zoats-Bowl.

ZUTATEN 

  • 50 g Flocken nach Wahl
  • 4 EL gehobelte Zucchini
  • 120 ml selbst hergestellter Milchkefir
  • 1 EL frisch geschroteter Leinsamen*
  • 1 TL Ahornsirup (optional)
  • 1-2 EL Tahini
  • Heidelbeeren
  • Stachelbeeren
  • Aprikosenstücke
  • Kakaonibs nach Geschmack

HERSTELLUNG

  • Die Flocken mit 2 EL Zucchini, dem Milchkefir und dem Leinsamen mischen und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
  • Am nächsten Morgen mit frisch gehobelten Zucchini, Tahini, Beeren, Aprikosenstücken und Kakaonips toppen und genießen. 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.