Einfach backen mit Sauerteig.

Pfannenpizza und Focaccia

1 Teig 2 Rezepte

Übersicht

Ein Teig 2 Rezepte

Einfaches backen mit Sauerteig

Kennt ihr das auch: Ihr wollt schnell mal eben etwas backen, wisst aber nicht was? Alles braucht seinen eigenen Teig? Lange Gärzeiten, Kneten und Fensterprobe? Und schon lasst ihr es dann doch bleiben?
Genau deswegen haben wir uns etwas überlegt: Ein einfacher Teig, aus dem ihr direkt zwei Rezepte kreiieren könnt. Parallel und ohne viel Kneten und eine Fensterprobe muss auch nicht sein! Deswegen: Keine Angst vor dem Sauerteig! 

Focaccia und Pfannenpizza – direkt zum Genießen und für die Vorratshaltung

Ist der Hauptteig fertig, kann er direkt gebacken bzw. „gebraten“ werden oder die Teiglinge wandern in den Kühlschrank bzw. ins Gefrierfach. Vor allem die kleinen runde Teigkugeln, die im Handumdrehen in eine Pfannenpizza verwandelt werden können, haben wir immer parat. Einfach nach dem Formen der Kugeln die Teiglinge kühl stellen. Sie warten gerne auf ihren Einsatz.
Oder etwas was wir noch lieber machen: Den Teig für die Pfannenpizza in der Pfanne fertig „ausbacken“ und dann einfrieren! So haben wir immer einen fertigen Teig zur Hand, können diesen schnell belegen und eine köstliche Sauerteigpizza genießen. Hier wird SlowFood zum FastFood!

Gesamte Dauer ca. 6 h

Sauerteig auffrischen und Vorteig ansetzen.

Dieses Rezept könnt ihr mit euren Sauerteig-Resten zubereiten oder mit einem aufgefrischten Sauerteig. Bei einem aufgefrischten Sauerteig wird das Ergebnis fluffiger, beides schmeckt aber absolut gut!

 

+ 2 h Hauptteig

Der Vorteig braucht zwei Stunden, dann wird er mit den Zutaten für den Hauptteig vermischt.
Dieser geht 4 Stunden

+ 4 h Backen

Pfannenpizza mit Sauerteig
Pfannenpizza mit Sauerteig

Einfach backen mit Sauerteig.

Pfannenpizza und Focaccia

Vorteig

ZUTATEN

  • Mehl
  • 40 % (vom Mehl) Wasser

ZUBEREITUNG

Hauptteig

  1. Die Zutaten für den Vorteig in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
  2. Den Vorteig abgedeckt für eine Stunde ruhen lassen.

ZUTATEN

  • Vorteig
  • 20 % (vom Mehl) Sauerteigreste oder frischer Sauerteig
  • 5 % (vom Mehl) Olivenöl 
  • 2 % (vom Mehl) Salz 

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und einmal gut durchkneten. Anschließend abgedeckt für 4 h gehen lassen oder bis sich der Teig verdoppelt hat.

Pfannenpizza

ZUTATEN (für 4 Portionen)

  • 1/5 des Teiges (oder mehr, je nachdem wie viele Pizzen es geben soll)
  • Grieß
  • Belag nach Wahl

ZUBEREITUNG

  1. Eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen und den Boden mit Grieß bestreuen.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen und rund ausrollen oder in der Pfanne ausformen.
  3. Den Teig „backen“. Wenn der Teig gestockt ist, diesen Wenden und auch von der anderen Seite kurz „backen“.
  4. Nun den Teig wieder zurückwenden.
  5. Der Teig kann jetzt belegt werden. Nun den Pfannendeckel darauf geben und alles 5-10 min backen lassen. 
  6. Die Pizza aus der Pfanne nehmen und genießen.

TIPP

Der „gebackene“ Teig kann super eingefroren und wieder aufgetaut werden! So hat man immer schnell einen Pizzateig zu Hause, der binnen weniger Minuten in ein Geschmacksabenteuer verwandelt werden kann.

Die Pizza kann auch im Ofen fertig gebacken werden! Hier empfehlen wir die Grillfunktion. Dann wird der Belag schön angebräunt, denn der Teig ist ja schon kross.

Focaccia

ZUTATEN (für 4 Portionen)

  • 4/5 des Teiges (oder alles was nicht zur Pizza verarbeitet wird
  • 1 EL Olivenöl
  • Belag nach Wah4

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen bei 180°C bei Umluft vorheizen.
  2. Eine Backform einölen und den Focaccia-Teig darin ausbreiten.
  3. Mit Olivenöl bestreichen und je nach Geschmack mit Gewürzen, Zwiebeln etc. belegen.
  4. Die Focaccia in den Backofen geben und für 20 Minuten ausbacken.
  5. Aus dem Ofen nehmen und genießen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen und Genießen!

Mehr zum Thema.

Deep DIVE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner