Fruchtig-würziger Porridge mit Ingwer und Kurkuma.

Wärmend und stärkend.

Wärmendes und stärkendes Porridge.

Was ist schöner am Morgen eines Wintertages als ein duftender, warmer Frühstücksbrei? Kurkuma und Ingwer stärken unser Immunsystem, wirken entzündungshemmend und antimikrobiell und helfen Erkältungskrankheiten vorzubeugen. Dabei werden sie unterstützt von Zimt und Kardamom. Dieser leicht süß-scharfe, würzige, durch die Gewürze innerlich wärmende Porridge ist sättigend und Energie aufbauend. Er gibt uns Kraft für den Tag, regt unsere Sinne an und steigert unser Wohlbefinden.

Fermentiertes Getreide. Gesund und Nährstoffreich.

Durch das Einweichen der Inhaltsstoffe wie (Pseudo-)Getreide, Körner, etc. entstehen leichtbekömmliche Nahrungsmittel mit zusätzlichen Inhaltsstoffen und positiven Effekten auf unsere Gesundheit, denn die Nährstoffdichte, die Bioverfügbarkeit und die Verdaulichkeit werden erhöht. Gleichzeitig werden in und auf den Zutaten natürlich vorkommende Mikroorganismen aktiv und erhalten Unterstützung durch die aus den Fermenten, so dass unsere Damflora vielseitig profitieren kann. Je nach Zutaten enthalten sie Proteine, essentielle Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6, lösliche und unlösliche Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Eisen, Vitamine und Antioxidantien.
Mehr zu fermentiertem Getreide findet ihr hier: Fermentiertes Getreide


Wärmender Porridge mit Kurkuma und Ingwer
Wärmender Porridge mit Kurkuma und Ingwer
Wärmender Porridge mit Kurkuma und Ingwer

Rezept.

Fruchtig-würziger Porridge mit Ingwer und Kurkuma

ZUTATEN 

  • 50 g Flocken (z.B. Hafer, Dinkel, Gerste)
  • 20 g Butter, Ghee oder Kokosöl
  • ½ TL Zimt, gemahlen
  • 1 gute Prise Kardamom, gemahlen
  • ½ TL Kurkuma, gemahlen
  • ½ TL frischer Ingwer, gerieben
  • 1 kleiner Apfel, kleingeschnitten
  • Spritzer Zitronensaft
  • 1 Prise Salz 
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL geröstete Sonnenblumenkerne
  • 50 ml Milchkefir
  • Apfelscheiben, Erdnussmus als Topping

HERSTELLUNG

  • Die Flocken mit dem Wasser oder der Pflanzenmilch mischen und über Nacht quellen lassen.
  • Zimt, Kardamom und Kurkuma anrösten.
  • Das Fett dazugeben und schmelzen.
  • Den Brei, den kleingeschnittenen Apfel, Rosinen, Ingwer, Zitronensaft, Salz und evtl. noch Wasser oder Pflanzenmilch hinzufügen und alles ca. 5 Minuten unter Rühren erwärmen.
  • In eine Schale geben und die Sonnenblumenkerne sowie den Milchkefir unterheben.
  • Mit den frischen Apfelscheiben und dem Erdnussmus dekorieren.

TIPPS

  • Der Porridge kann als nährendes Frühstück das ganze Jahr gegessen werden, wie z. B. in der 5 Elemente-Lehre 
  • Es ist auch möglich, den Porridge ohne das Vorquellen herzustellen, falls man sich kurz dazu entschließt. In dem Fall beginnt man mit dem Rösten der Gewürze und der Getreideflocken, gibt das Fett und dann die Flüssigkeit und die anderen Zutaten hinzu und köchelt den Brei ca. 10 Minuten. Zum Schluss folgen Sonnenblumenkerne, Milchkefir und die Deko.
  • Variationen:
    – gehackte Nüsse, Kerne, Mandeln
    – Obst nach Saison
    – Honig, Ahornsirup, etc. zum Süßen
    – Kakao für den schokoladigen Geschmack

Unsere Empfehlungen.

Für das Gelingen der Fermentation und ein tolles Geschmackserlebnis haben wir hier ein paar Empfehlungen für euch.
Das benutzen wir und ihr könnt es direkt auf Amazon oder Fairment finden.
Bei einer Bestellung bei Fairment erhaltet ihr mit dem Code Weltdermikroben10 auf die Bestellung 10% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.