Anregender Rote Bete-Smoothie.

Vitalstoffreich mit Detox-Effekt.

Obst. Gemüse. Kräuter. Gewürze.

Der erdige Geschmack der Roten Bete, kombiniert mit der Frische des Apfels und der Zitrone, der Süße der Banane sowie der Schärfe des Ingwers und der Sprossen, regt unsere Sinne und Geschmacksknospen an. Eine sich langsam von innen ausbreitende belebende Wärme, ein gutes Sättigungsgefühl und jede Menge Energie holen uns aus jedem Leistungstief, bzw. bauen vor. 

Rote Bete

Dieses Wurzelgemüse gehört mit zu den gesündesten einheimischen Gemüsesorten. Es besteht zu 90% aus Wasser und hat wenig Kalorien. Die Bete enthält sekundären Pflanzenstoffe, unteranderem das Betanin, aus der Gruppe der Betacyane. Es färbt die Knolle (und unsere Hände) rot-lila, stärkt als Antioxidans die körpereigene Abwehr, schützt vor Zellschäden, Zellveränderung und Entzündungsprozessen. Diese und weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamin C, B-Vitamine und Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium sowie Eisen, das die Blutbildung fördert, regen die Leber-, Galle- sowie Nierentätigkeit an. Dadurch wird die Fettverbrennung, die Entgiftung und Reinigung des Körpers unterstützt.
Viele Ballaststoffe sorgen nicht nur für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, sondern haben eine positive Wirkung auf die Verdauung und sind Futter für unsere Darmbakterien.

Ingwer

Diese seit langer Zeit geschätzte Gewürz- und Heilpflanze ist reich an ätherischen Ölen und Scharfstoffen (Gingerole und Shagaole), die ihm den unverwechselbaren Geruch und Geschmack verleihen. Durch sie und Vitamine wie jede Menge Vitamin C, B-Vitamine (wie z.B. Folsäure) und zahlreiche Mineralstoffe (u.a. Eisen, Zink, Magnesium und Kalium) kann er eine Stoffwechsel- und Immunsystem anregende, antioxidative, antimikrobielle und auch verdauungsfördernde Wirkung entfalten.

So entsteht ein Smoothie mit dem wir nicht nur unseren Körper fit durch die kalte Jahreszeit bringen, sondern ihn auch auf das Frühjahr vorbereiten können.

Milchkefir. Fermentiert und Gesund.

Milchkefir wird auch als das „Getränk der 100-Jährigen“ bezeichnet. Das geht vermutlich auf seine ganzheitliche, gesundheitsförderne Wirkung zurück.
Die kleinen, weißen Knollen verwandeln Milch in ein probiotisches Getränk mit zahlreichen bioaktiven Inhaltsstoffen. Diese Zusammensetzung ist ebenso einzigartig wie die Zusammensetzung der enthaltenen Mikroorganismen selbst. Neben Milchsäurebakterien findet man auch Hefen in den Knollen und dem Getränk.

Fermentiert wird der Milchkefir anaerob mit tierischer Milch. Aber auch die Verwendung von pflanzlicher Milch ist möglich. Diese wird zusammen mit den Milchkefirknöllchen in das Gärgefäß gegeben. Innerhalb von 12-24 Stunden entsteht ein leckeres, dickflüssiges und leicht saures Getränk.


Rote Bete Smoothie
Rote Bete Smoothie
Rote Bete Smoothie

Rezept.

Anregender Rote Bete-Smoothie

ZUTATEN 

  • 1 kleine Rote Bete (sie sind zarter, große manchmal holzig)
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 reife Banane
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL gehackte Nüsse (ein paar als Deko)
  • 1 EL Sprossen nach Wahl (ein paar als Deko)
  • 200 ml selbsthergestellter Milchkefir (alternativ auch (pflanzliche) Milch möglich)

HERSTELLUNG

  • Die Bete waschen, schälen und in Stücke schneiden. Wir arbeiten immer mit Handschuhen arbeiten, da die Bete stark färbt.
  • Den Apfel waschen und fein reiben.
  • Die Banane schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten mischen und pürieren. In ein Glas füllen, dekorieren und genießen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Unsere Empfehlungen.

Für das Gelingen der Fermentation und ein tolles Geschmackserlebnis haben wir hier ein paar Empfehlungen für euch.
Das benutzen wir und ihr könnt es direkt auf Amazon oder Fairment finden.
Bei einer Bestellung bei Fairment erhaltet ihr mit dem Code Weltdermikroben10 auf die Bestellung 10% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.