Sellerie im Knuspermantel mit Fermenten und probiotischem Dip.

Schnitzeltag für deinen Darm.

Knollensellerie am Schnitzeltag

Sellerie ist sehr vielseitig und gesund. Und Schnitzel mit einer guten Panade schmecken immer. Also machen wir wieder einen vegetarischen Schnitzeltag und ummanteln den erdig-würzige Knollensellerie als Schnitzel mit einer knusprigen Panade. Kombiniert mit dem Ferment und dem Kräuter-Dip ist er nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern auch ein Synbiotikum. Das heißt, es handelt sich hierbei um eine Mahlzeit, die Pro- und Präbiotika enthält und die Vorteile beider vereint  – sozusagen: aus 2 wird 1.
Ein herzhaftes, leichtes und sättigendes Gericht, das gleichzeitig etwas für unseren Darm und unser Wohlbefinden tut. Gesunder, fleischloser Low Carb-Genuss kann so einfach und köstlich sein und ist wie hier auch noch schnell zubereitet.

Knollensellerie

Knollensellerie ist auch als Wurzelsellerie bekannt und gehört wie die Möhre und die Pastinake zur Familie der Doldenblütler. Bereits von den alten Ägyptern, Griechen und Römern wurde er sehr geschätzt. Im Mittelalter wuchs er als Gewürz- und Heilpflanze in den Klostergärten und heute baut man ihn weltweit an. Er besitzt eine gelblich-braune Schale, festes weißes Fleisch und ist als pflanzliches Speicherorgan prall gefüllt mit Nähr- und Vitalstoffen. Seinen unverwechselbaren herb würzigen Geschmack erhält er durch die enthaltenen Bitterstoffe und ätherischen Öle. Durch diese und den Gehalt an Ballaststoffen wie dem Inulin; Mineralstoffen vor allem Kalium und Kalzium; Vitaminen wie C, E und K; sekundären Pflanzenstoffen wie den Flavonoiden; Proteinen und vielen mehr kann er unter anderem appetitanregend, sättigend, entschlackend, harntreibend, entwässernd, entzündungshemmend, gefäßschützend, stimmungsaufhellend wirken.

Milchkefir. Fermentiert und Gesund.

Milchkefir wird auch als das „Getränk der 100-Jährigen“ bezeichnet. Das geht vermutlich auf seine ganzheitliche, gesundheitsförderne Wirkung zurück.
Die kleinen, weißen Knollen verwandeln Milch in ein probiotisches Getränk mit zahlreichen bioaktiven Inhaltsstoffen. Diese Zusammensetzung ist ebenso einzigartig wie die Zusammensetzung der enthaltenen Mikroorganismen selbst. Neben Milchsäurebakterien findet man auch Hefen in den Knollen und dem Getränk.

Fermentiert wird der Milchkefir anaerob mit tierischer Milch. Aber auch die Verwendung von pflanzlicher Milch ist möglich. Diese wird zusammen mit den Milchkefirknöllchen in das Gärgefäß gegeben. Innerhalb von 12-24 Stunden entsteht ein leckeres, dickflüssiges und leicht saures Getränk.


Vegetrarisches Sellerieschnitzel mit probiotischem Dip für den Schnitzeltag

Rezept.

Sellerie im Knuspermantel

ZUTATEN 

  • 1 Knollensellerie 
  • 2 Eier
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Sesamsamen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200 g Champignons 
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten, z.B. Kokosöl

HERSTELLUNG

  • 2-4 (je nach größe des Selleries) ca. 1,5 cm breite Scheiben von der Knolle abschneiden und schälen. In kochendem Wasser ca. 5 Minuten garen. Herausnehmen, sofort mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
  • Währenddessen die Haferflocken und die Sesamsamen auf einem flachen Teller mischen und die Eier in einem tiefen Teller verquirlen.
  • Die Frühlingszwiebeln und die Champignons putzen, in Scheiben bzw. Ringe schneiden, zeitgleich braten und anschließend würzen. 
  • Die Selleriescheiben würzen und erst im Ei und dann in der Haferflocken-Mischung wenden.
  • Anschließend von jeder Seite in einer großen Pfanne ca. 4 Minuten im heißen Öl goldbraun braten. (Bei Bedarf die fertige Scheiben im Backofen warmhalten).
  • Auf 2 Tellern verteilen und das Gemüse darüber streuen. Den Winterkohl-Mix und den Dip dazu servieren.

TIPP

  • Habt ihr keinen fermentierter Winterkohl-Mix, könnt ihr auch ein anderes Ferment kombinieren wie z.B. fermentierten Lauch.

Kräuter-Dip

ZUTATEN 

HERSTELLUNG

  • Die Zutaten zu einer cremigen Masse vermischen, abschmecken und anrichten.

TIPP

  • Ist kein Sahne-Milchkefir vorhanden, kann auch Sahnejoghurt verwendet werden.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.