Darmgesunde Küche

Rösti-Waffel mit Feldsalat und Senfcreme

Übersicht

Der Klassiker aus dem Waffeleisen

Darmgesundheit, Zellnahrung und kulinarischer Genuss schließen sich gegenseitig nicht aus. In unserem ständigen Bestreben, euch gesunde und köstliche Rezepte zu präsentieren, möchten wir euch heute auf eine aufregende kulinarische Reise mitnehmen: die darmgesunde Rösti-Waffel! Begeleitet wird der Klassiker aus dem Waffeleisen von frischem Feldsalat und einem cremigen Milchkefir-Senf-Topping, Apfel und Speck.

Rösti-Waffeln: Ein gesunder Dreh an einem Klassiker
Unsere Rösti-Waffeln sind eine herzhafte Alternative zu herkömmlichen Waffeln und dem klassischen Rösti. Sie bestehen aus frischen oder/und gekochten Kartoffeln Dieses Rezept bietet nicht nur den vertrauten Geschmack von Rösti, sondern auch eine knusprige Textur, die eure Geschmacksknospen begeistern wird.

Feldsalat: Frische und Vitalität
Der Feldsalat ergänzt die Waffeln perfekt mit seiner knackigen Frische. Er ist eine hervorragende Quelle von Ballaststoffen, Antioxidantien und Nährstoffen. Gute Eigenschaften die unserer Zell- und Darmgesundheit zugute kommen. Die leichte Bitterkeit und der nussige Geschmack des Feldsalats fügt eine interessante Geschmacksnote hinzu, die das Gericht belebt.

Milchkefir-Senf-Topping: Probiotische Power
Das Topping aus Milchkefir und Senf ist ein Highlight für unser Darm-Mikroben. Milchkefir ist reich an probiotischen Kulturen, die die Darmflora auf natürliche Weise unterstützen und die Verdauung fördern.

Mehr zu unseren darmgesunden Waffeln könnt ihr in unserem Waffel-Thema nachlesen!

Es geht um die Kartoffel: roh oder gekocht?!

Die Rösti-Waffeln können mit rohen und /oder gekochten Kartoffeln hergestellt werden. Es ist eine zum einen reine Geschmacksache und beides hat Vor- und Nachteile.
Grundsätzlich sind festkochende, bzw. vorwiegend festkochende Kartoffeln, die auch zum Braten geeignet sind, für diese Spezialität zu empfehlen, denn sie behalten beim Kochvorgang ihre Festigkeit und bleiben saftig.

Rösti-Waffeln aus mit Schale gekochten Kartoffeln 
Arbeiten wir mit diesen Kartoffeln tun wir noch mehr für unsere Gesundheit, denn durch den Kochvorgang und das anschließende, mindestens 12 Stunden Abkühlen lassen entsteht ja bekanntlich die Resistente Stärke Typ 3, die beim erneuten Erhitzen der Kartoffeln bestehen bleibt. Sie ist das ideale Futter für unsere Gäste, die Mikroben im Darm.
Das Auskühlen kann sehr gut abgedeckt im Kühlschrank erfolgen. Dadurch lassen sie sich später besser pellen und reiben.

Rösti-Waffeln aus rohen Kartoffeln
Bei rohen Kartoffeln ist es wichtig, nach dem Reiben die Flüssigkeit auszupressen. Dafür eignet sich ein sauberes Küchenhandtuch. Durch diesen Vorgang werden die Rösti-Waffeln knuspriger und die Flüssigkeit muss nicht im Waffeleisen verdampfen.

Rösti-Waffeln aus rohen und mit Schale gekochten Kartoffeln 
Hierbei werden die vorbereiteten Kartoffeln aus der 1. und 2. Variante zu gleichen Teilen gemischt und dadurch enthalten sie mehr Mikrobenfutter.

Übrigens: Auch auf das Schneiden ist zu achten.
Um sicherzustellen, dass die Rösti-Waffeln gleichmäßig garen und knusprig werden, sollten sie gleichmäßig geschnitten bzw. gehobelt werden, z.B. in dünne Streifen.

Mehr rund um die Kartoffel erfahrt hier auf unserer Kartoffel-Seite.

DARMGESUNDE KÜCHE

RÖSTI-WAFFELN MIT FELDSALAT UND SENFCREME

ZUTATEN

  • 600 g mit Schale gekochte Kartoffeln (festkochend)
  • 40 g Mehl
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 kleine Schalotte
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • Butterschmalz oder Öl zum Backen

ZUTATEN Senfcreme & Toppings

  • Sahnekefir (selbst hergestellt, Menge je nach gewünschter Konsistenz) oder Creme fraiche
  • 2-3 EL Kräutersenf (selbst hergestellt oder gekauft)
    Wie wir unseren Kräutersenf herstellen erfahrt ihr in unserem Premium
    -Bereich „GeRi’s Fermentista.Lab“
  • 1 Apfel
  • 1-2 Handvoll Feldsalat
  • Speckwürfel nach Gusto

ZUBEREITUNG Waffel

  • Die gekochten Kartoffeln schälen, grob in eine Schüssel reiben und mit dem Mehl, den Eier, der Schalotte, Salz und Pfeffer zu einem glatten Teig vermischen.
  • Das Waffeleisen erhitzen und beide Flächen dünn mit Fett bepinseln.
  • Nun die gewünschte Menge der geriebenen Kartoffeln hineingeben und mit einem Küchenspachtel zu einem Fladen formen und ganz vorsichtig platt drücken. 
  • Erst bei offenem Eisen backen, bis die Masse von unten leicht stockt.
  • Anschließend das Eisen schließen und die Waffel goldbraun ausbacken. Vorsichtig herausnehmen und kurz im vorgeheizten Backofen warm halten.
  • Mit den restlichen Waffeln ebenso verfahren.
  • Den Sahnekefir oder Creme fraiche mit dem Senf zu einer Creme verrühren.
  • Den Apfel waschen und in Spalten schneiden und den Speck leicht anbraten. 
  • Anschließend die fertigen Rösti-Waffeln auf Tellern verteilen, erst mit der Senfcreme bestreichen und anschließend die weiteren Toppings auf den Waffeln verteilen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Erlebe die Kunst der Fermentation.

Eine saisonale Reise voller Kreativität, ausgefallener Rezepte, Fermentations.Methoden, Fermentista.Wissen und Gesundheit. Entdecke und erlerne mit uns die Fermentation in ihrer ganzen Vielfalt und eine aromatische, gesunde sowie klimafreundliche Küche.

Unsere Empfehlungen.

Bei Lieblinglas bekommt ihr mit unserem Code MIKROBEN12 12% Rabatt auf eure Bestellung.

Mehr zum Thema.

Deep DIVE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner