Wasserkefir & Kombucha mit Holunderblüten und Karotten

Obst. Gemüse. Kräuter. Gewürze.

Holunderblüten

Holunder, auch Holler, Holder oder Fliederbeere genannt, zählt mit zu den ältesten Nutz- und Heilpflanzen. Seine weithin weiß leuchtenden, blumig sowie süß duftenden und wohlschmeckenden Blüten gehören zum Frühjahr wie das Vogelgezwitscher, ebenso wie seine fast schwarzen Beeren zum Herbst. Die Verwendung ist bis zur Steinzeit zurückzuverfolgen und dass er noch häufig in der Nähe vor allem von alten Gebäuden und Gehöften zu finden ist, liegt wohl daran, dass in ihm schützende Hausgeister wohnen sollen. 

Hintergrundwissen:

  • Die Blüten werden ebenso wie die fast schwarz leuchtenden Früchte seit langer Zeit arzneilich verwendet. 
  • Sie enthalten ätherisches Öl, viele freie Fettsäuren, Flavonoide (sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe), Vitamine, Gerbstoffe, Schleimstoffe, schweißtreibende Glykoside und vieles mehr. Vermutlich macht das Zusammenwirken der Inhaltsstoffe die Holunderblüten so besonders, sodass sie das Immunsystem stärken und entzündungshemmend wirken.
  • Die Blüten haben eine schweiß- und harntreibende Wirkung und werden z. B. zusammen mit Lindenblüten bei Erkältungskrankheiten angewendet.
  • Volksmedizinisch finden sie Verwendung zur Herstellung von Gurgelwasser, bei Husten, Schnupfen, Atemwegserkrankungen, Rheuma, Hautkrankheiten und viel mehr.

Karotten

Ein beliebtes Wurzelgemüse, eignet sich hervorragend zum Fermentieren. Karotten gehören zu den kalorienarmen Gemüsesorten und enthalten viele wichtige Inhaltsstoffe. Sie sind reich an Carotin, das in Form von Alpha- als auch Beta-Carotin (Provitamin A, eine Vorstufe von Vitamin A) in ihnen vorkommt. Das ist wichtig für unsere Sehkraft. Außerdem enthalten sie viele B- Vitamine, Vitamin C, E, K, Mineralstoffe, Ballaststoffe, etc..  

Wir genießen mit diesen Getränk ein einmaliges Aroma und tun nebenbei etwas für unsere Gesundheit.

Kombucha. Mikroben in Aktion.

Es gibt zwei hauptsächliche Fermentationsphasen bei der Herstellung von Kombucha:

  • Erstfermentation: Die Magie beginnt. Mikroben wandeln den Zucker und weitere Inhaltsstoffe des Teeansatzes um.Durch unterschiedliche Stoffwechselprodukte entsteht ein süß-saures Gärgetränk – der Kombucha.
  • Zweitfermentation: In der Zweitfermentation kann der Kombucha aromatisiert werden. Außerdem erhält er hier noch mehr Kohlensäure.

Wasserkefir. Action im Gärglas.

Bei der Herstellung von Wasserkefir gibt es 2 Hauptfermentationsphasen:

  • Erstfermentation: Die Wasserkefirkristalle werden mit Zuckerwasser (gesüßtem Tee oder Saft) und Trockenfrüchten in ein Gärgefäß gegeben. Dort verstoffwechseln sie den Zucker und die weiteren Inhaltsstoffe zu organischen Säuren, Vitaminen und Co.
  • Zweitfermentation: Der fertige und abgefüllte Wasserkefir wird in einer Bügelflasche mit weiteren Zutaten versehen und aromatisiert.


Rezept Für die Zweitfermentation.

Wasserkefir oder Kombucha mit Karotten und Holunderblüten

Rezept für die Zweitfermentation

ZUTATEN

  • ca. 800 ml Wasserkefir nach der Erstfermentation (hergestellt mit Rosinen und Zitronenscheiben)
    oder ca. 800 ml fertigen Kombucha nach der Erstfermentation ( Ansatz Erstfermentation mit Grün- & Schwarztee)
  • 1 kleine Karotte
  • 3 frische, große, aufgeblühte Holunderblütendolden

HERSTELLUNG

  • Die Karotte waschen und grob raspeln.
  • Die Holunderblütendolden ausschütteln, um sie von Staub und Kleingetier zu befreien. 
  • In diesem Fall die Holunderblüten in ein 1 Liter-Gefäß geben und dieses bis max. 5 cm unter den Rand mit Wasserkefir/Kombucha auffüllen.
  • Dann die Karotte einfüllen. So liegen die Raspeln zum größten Teil auf den Holunderblüten und zerdrücken sie nicht zu sehr. Es sollten ca.
    3 cm Luft für die Kohlensäurebildung frei gelassen werden.
  • Das Gefäß luftdicht verschließen und den Ansatz 1-3 Tage bei Raumtemperatur fermentieren lassen.
  • Immer mal wieder probieren und wenn der Geschmack stimmt, den Ansatz durch ein Sieb in eine Bügelflasche füllen und diese luftdicht verschließen.
  • Im Kühlschrank aufbewahren. Das verlangsamt die Fermentation. Der Geschmack bleibt so länger erhalten und die Gefahr der starken Kohlensäurebildung und damit Explosionsgefahr ist reduziert. 

TIPP

  • Die fermentierten Karottenraspeln bereichern Salate, Dips, Smoothies, etc.
  • Hat man einzelne Holunderblüten übrig, kann man sie mit Wasser in den Fächern eines Eiswürfelbehälters zu Eiswürfeln gefrieren. Diese kühlen nicht nur, sondern sehen auch noch dekorativ aus.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!
Eure tobenden Mikroben G & R!

Unsere Empfehlungen.

Für das Gelingen der Fermentation und ein tolles Geschmackserlebnis haben wir hier ein paar Empfehlungen für euch.
Das benutzen wir und ihr könnt es direkt auf Amazon oder Fairment finden.
Bei einer Bestellung bei Fairment erhaltet ihr mit dem Code Weltdermikroben10 auf die Bestellung 10% Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.